Schlemmen in Venedig

Eine fremde Stadt erkunden macht hungrig. Eine fremde Stadt in Italien zu erkunden bedeutet gleichzeitig auch, dass man vor lauter Leckereien, die einem an allen möglichen Plätzen angeboten werden, kaum weiß, wo man zuerst beginnen soll. Zudem ist man ja leider auch irgendwann mal satt; auch, wenn man sich die größte Mühe gibt, nur Kleinigkeiten und von allem etwas zu probieren. Dann wird es schwierig, weil um die nächste Ecke herum, wartet schon wieder irgendwas Leckeres.

(mehr …)

Kulinarisches Hamburg

In Hamburg gibt es unglaublich viele tolle Lebensmittel-Läden, Restaurants, Wochenmärkte, und … und … und … es gibt dauernd irgendwo wieder etwas Neues zu entdecken.

(mehr …)

Gutes in und um Hamburg: Blankeneser Fischhuus

Zum guten Essen gehört auch Einkaufen, und dass wir gerne auf Märkte und in kleine Läden gehen, haben wir ja schon ab und zu mal beschrieben. Sehr gerne gehen wir am Samstagmorgen auf den Blankeneser Wochenmarkt. Direkt neben dem Markt ist das Blankeneser Fischhuus.

(mehr …)

Hamburger Schlemmersommer – Test 3: Nil

So langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und damit auch leider dem Ende des Schlemmersommers. Aber vorher testen wir noch mal das Restaurant Nil – sozusagen am letzten Tag vor der Menüumstellung. Nachdem das Brook die Latte verdammt hoch gelegt hat, waren wir gespannt, was es denn Leckeres im Nil gab. Diesmal war auch das gesamte Team der Köstlichen Welt anwesend und wir hatten wirklich einen fröhlichen Abend.

(mehr …)

Tomate-Mozzarella mit Basilikumpesto – mal anders

Als wir im letzten Jahr in der Toskana in Urlaub waren, haben wir uns ja quer durch die guten Restaurants gefuttert. Eines war besonders beliebt bei uns – das Perucà in San Gimignano. Darüber haben wir ja auch bereits in unserem Artikel San Gimignano – das Manhattan der Toskana berichtet.

(mehr …)

Hamburger Schlemmersommer – Test 2: Brook

Nachdem wir ja am vergangenen Wochenende „Die Bank“ unsicher gemacht haben, führte uns der Hamburger Schlemmersommer diesmal ins „Brook“ gegenüber der Speicherstadt. Auch, wenn man von Sommer an diesem Wochenende eher nicht sprechen konnte, lecker war es trotzdem. Und wie!

(mehr …)

Das Paparazzi in Frankfurt

Italienisch essen ist toll. Und wenn man in Köln aufwächst, dann hat man in jeder Straße der Stadt die Qual, zu welchem Italiener man denn nun möchte. Inzwischen lebe ich ja in Hamburg und freue mich über wirklich jedes gute italienische Essen, denn hier sind solche Restaurants echt rar. Um so schöner, wenn man von lieben Menschen in Frankfurt zum Essen ausgeführt wird und in italienischer Küche schwelgen kann.

(mehr …)

Hamburger Schlemmersommer – Test 1: Die Bank

Eine der tollsten Sachen in Hamburg ist der Hamburger Schlemmersommer. Dies ist eine Veranstaltung, an der jährlich über 100 gute Restaurants in Hamburg teilnehmen und für 64 Euro ein Menü für 2 zaubern. Wir waren schon viel zu lange nicht mehr dabei und deshalb haben wir kurzentschlossen letzte Woche einen Tisch im Restaurant „Die Bank“ gebucht.

(mehr …)

The Great Wall – original Chinesisch essen in Köln

Wirklich gute chinesische Küche in Deutschland zu finden, ist eine echte Herausforderung. Das beginnt damit, dass das Land (also China) so dermaßen groß ist, dass man gar nicht von „der“ chinesischen Küche reden kann. Aber nun habe ich auf einer Reise ein Restaurant gefunden, in dem so chinesisch gekocht wird, dass mein Vater und ich die einzigen Langnasen am Tisch waren – das „Great Wall“ mitten in der Kölner Innenstadt.

(mehr …)

San Gimignano – das Manhattan der Toskana

San Gimignano sieht man schon von weitem, wenn man sich südlich von Florenz befindet. Es thront oben auf einem Berg und die alten Türme der Stadt recken sich dem blauen Himmel entgegen – umschwirrt von Vögeln, die sich um die Ecken jagen.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: