Typisches Spätsommergericht aus Hamburg – Birnen, Bohnen und Speck

Moin! Hier kommt mal wieder ein Gastbeitrag von Katja – ein weiteres meiner Lieblingsrezepte. Es ist ein typisches Hamburger Gericht, das meine Omi immer gekocht hat. Wir Norddeutschen lieben aromatische Kombinationen aus herzhaft und süß, so wie bei der Verbindung aus Birnen, Bohnen und Speck. Ich muss es jedes Jahr mindestens einmal essen 🙂 Es gibt mittlerweile diverse Variationen, aber ich mag Omis Klassiker immer noch am liebsten. Da es die typischen (Koch-) Birnen nicht immer gibt, ist das Gericht eines für August und September und leitet in Hamburg kulinarisch den Herbst ein.

Die in Hamburg bzw. Norddeutschland obligatorischen Kartoffeln dürfen natürlich nicht fehlen… Wichtig ist, dass es keine „normalen“ süßen Birnen sein dürfen, sondern kleine, feste Kochbirnen. Die großen, süßen Birnen sind zu weich und zerfallen beim Kochen – zudem sind sie geschmacklich zu dominant.

Schön finde ich, dass das Gericht nicht viel Arbeit macht und man nur einen Topf benötigt. So können die sonstigen Zutaten den herzhaften Geschmack des Specks annehmen. Während der Speck bereits kocht, schnibbelt man die restlichen Zutaten und gibt sie nach und nach zum Speck.

Probiert doch mal Beer’n, Boh’n un Speck – guten Appetit!

Hamburger Kurzer

Birnen, Bohnen und Speck
Write a review
Print
Cook Time
1 hr
Cook Time
1 hr
Ingredients
  1. 500 g durchwachsener Speck oder geräucherte Schweinebacke
  2. 750 g Brechbohnen (grüne Bohnen)
  3. 750 g Kartoffeln (festkochend)
  4. 2 Zweige Bohnenkraut
  5. ca. 500 g Kochbirnen (Bergamottebirnen)
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. ggf. Mehl
  9. 1 EL gehackte Petersilie
Instructions
  1. Speck oder Schweinebacke in 1/2 l Wasser zum Kochen bringen, zudecken und bei schwacher Hitze insgesamt ca. 1 Stunde kochen.
  2. Nachdem der Speck aufgesetzt ist, die Bohnen putzen, waschen und in ca. 3 cm lange Stücke brechen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Nach ca. 25 Minuten die Bohnen und die Kartoffeln zum Speck geben und das Bohnenkraut darauf legen.
  3. Die Birnen waschen und die Blüte heraus schneiden, den Stiel dran lassen. 25 Minuten vor Ende der Garzeit die Birnen auf die Bohnen legen.
  4. Nach einer Stunde den Speck herausnehmen und in Scheiben schneiden. Bohnen und Kartoffeln mit Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken. Wer eine Sauce möchte, bindet das Kochwasser mit etwas Mehl ab.
  5. Alles zusammen anrichten, Senf dazu reichen.
Notes
  1. Natürlich darf nach einem typischen Hamburger Gericht der eisgekühlte Helbing nicht fehlen :))
Köstliche Welt http://koestlichewelt.de/

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>