Lachs von der Planke mit Koriander-Gurkensalat

Sommerzeit ist Grillzeit – also noch mehr Grillzeit, als im restlichen Jahr. Nachdem es in den letzten Wochen viel Grillfleisch, bis hin zum American BBQ Grillkurs gab, haben wir beschlossen, mal wieder etwas anderes auf das Feuer zu legen. Da wir noch Ahorn-Holzbrettchen aus Kanada haben, die ein wunderbares Aroma verströmen, war die Wahl mit einem feinen Lachs schnell getroffen. In einem früheren Artikel zum Thema Planking haben wir ja bereits berichtet, was man dabei beachten muss. Auch heute haben wir das Holz wieder schön gewässert.

In der Zwischenzeit habe ich den Lachs (Haut auf einer Seite dran lassen) und die Bio-Zitrone gesäubert. Der Lachs wurde dann mit einem Gemisch aus braunem Rum (am besten sehr aromatischen) und Honig eingepinselt und etwas ziehen gelassen. Dann kommt eine Prise Salz darüber. Die Zitrone habe ich in feine Scheiben geschnitten und diese, zusammen mit ein paar Stängeln Schnittlauch in Einschnitte im Lach gesteckt. Die Einschnitte dürfen natürlich nicht zu tief sein; Ihr wollte ja den Lachs nicht auseinanderschneiden.

Den Gasgrill haben wir dann mit der Planke gut vorgeheizt. Hier entsteht etwas Rauch, d.h. bei sehr empfindlichen Nachbarn solltet Ihr vorwarnen. Die Rauchbelästigung ist aber nach ca. 15-20 min vorbei.

Für den Gurkensalat habe ich die Gurke geputzt und in feine Streifen geschnitten – Scheiben gehen aber auch. Damit ich mir hinterher das Dressing mit dem Gurkenwasser nicht verdünne, gebe ich etwas Salz über die Gurke, lasse es ca. 10 min ziehen und gieße es dann ab. Bedeutet aber auch, dass ins Dressing hinterher weniger Salz rein darf, denn die Gurke ist ja schon gesalzen.

Für das Dressing hacke ich Koriander und eine Chili sehr fein und gebe alles zu einem Öl, Sojasaucen und Essiggemisch. Eine Prise Zucker kommt noch dazu, damit süß, sauer und scharf vereint sind. Das Dressing gebe ich ca. 5 min vor dem Anrichten zu den Gurken und lasse es gut ziehen.

In der Zwischenzeit kann der Lachs dann auf das Holz und hier haben wir dann die Hitze heruntergedreht. Wichtig: nicht wenden – der Fisch brät nur auf einer Seite. Nach ca. 10 min (je nach Größe, Dicke und gewünschter Gargrad) ist der Lachs fertig.

Alles schön anrichten und los…

 

Lachs von der Planke mit Koriander-Gurkensalat
Für 2 Personen
Write a review
Print
Für den Fisch
  1. 400 g Lachsfilet mit Haut auf einer Seite
  2. 1 passendes Holzbrettchen für den Grill
  3. ein paar Stängel Schnittlauch
  4. 1 Bio-Zitrone
  5. Prise Salz
  6. 2 EL Myers Rum
  7. 1 EL Honig
Für den Gurkensalat
  1. 1 Bio-Gurke
  2. eine Handvoll frischen Koriander
  3. 1 Chili
  4. 2 EL Haselnuss- oder Sesamöl
  5. 1 EL Essig
  6. Prise Zucker
  7. ein paar Tropfen (wenig salzige) Sojasauce
Instructions
  1. Die Planke wässern (mind. 1-2 Stunden)
  2. Fisch säubern, einschneiden (alle ca. 3 cm) und mit Rum-Honig-Gemisch einpinseln. Etwas ziehen lassen. Dann etwas Salz darüber geben.
  3. Zitrone in feine Scheiben schneiden und mit ein paar Schnittlauch-Stängel geklappt in die Schnitte geben.
  4. Planke auf den grill geben und vorheizen.
  5. Gurke putzen und in Streifen schneiden. Etwas Salz darüber geben und 5-10 min ziehen lassen. Gurkenwasser abgießen.
  6. Für das Dressing den Koriander und die Chili fein hacken. Öl, Essig, Zucker und Sojasauce vermischen und ca. 5 min vor dem Anrichten zu den Gurken geben.
  7. Lachs auf die vorgeheizte Planke legen und die Hitze herunterdrehen. Ca. 10 min (je nach Gargrad und Größe des Lachs).
  8. Dann alles anrichten.
Köstliche Welt http://koestlichewelt.de/

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: