2. Foodwalk in Lissabon – Tram 28 – Campo de Ourique Food & Cultural Walk

Nachdem wir ja im letzten Jahr mit Taste of Lisboa bereits in einem Foodwalk das Maurenviertel von Lissabon erkundet haben, waren wir diesmal mit Filipa unterwegs im Stadtteil Campo de Ourique. Der Foodwalk ist etwas völlig anderes, als der durch die Mouraria, aber genau so inspirierend und vor allem: extrem lecker …

(mehr …)

8 Tage Lissabon …

… oder it took just a few hours to fall in love with Lisboa.

Lissabon ist für mich eine der beeindrucktesten Städte der Welt – ein bunter Mix aus Menschen, Sprachen, Geräuschen und Gerüchen. Eine Stadt mit unglaublich viel Geschichte, Erdbeben, Zerstörung und Wiederaufbau und dem Beginn von Expeditionen, die die Welt veränderten – alles gepaart mit bodenständigen Menschen, die ruhig und gelassen leben und das Leben zu genießen wissen.

(mehr …)

Kulinarischer Foodwalk durch das Maurenviertel in Lissabon

An unserem ersten Tag in Lissabon bin ich durch Zufall auf die Internetseite www.tasteoflisboa.com gestoßen, auf der Kochkurse und Food-Touren angeboten werden. Wir haben uns spontan für die Downtown-Mouraria Food Tour entschieden und waren sehr begeistert. Die Tour startete zentral in der Innenstadt mit einer kleinen Gruppe von 7 Personen. Unsere Führerin Daniela Verela war einerseits sehr begeistert von Ihrer Heimatstadt Lissabon und noch mehr begeistert vom Essen. In einigen Situationen hatte sie fast Tränen in den Augen, als sie voller Emotionen von den Köstlichkeiten Ihres Heimatlandes erzählte. Also: die besten Voraussetzungen für eine tolle Tour.

(mehr …)

Was essen im Mercado da Ribeira? – Die Time Out Markthalle in Lissabon

Nachdem Doro in Ihrem Bericht über Lissabon bereits den Mercado da Ribeira empfohlen hat, sind wir am Tag nach unserer Ankunft in Lissabon hingefahren und waren auf sofort begeistert. Die große Halle mit Tischen und Stühlen ist umringt von kleinen Restaurants, die Ihre Speisen anbieten. Gruppen von Menschen sitzen zusammen und jeder hat an einem anderen Stand sein Essen bestellt. Bei der großartigen Auswahl war es ein Fest den Menschen auf Ihre Teller zu schauen und die vielen verschiedenen Gerichte zu bewundern. Gleichzeitig stellte sich aber auch die Frage, was essen die da eigentlich? Wie heißen die Gerichte? … und an welche der Stände haben sie die Speisen gekauft?

(mehr …)