Luftige Rübli-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting

Einer der Lieblingskuchen von Ralf ist Rübli- bzw. Karottenkuchen – der schlägt manchmal sogar eine Schokoladentorte. Das richtige Rezept zu finden, ist jedoch nicht so einfach, denn entweder wird der Kuchen zu fest oder zu bröselig. Inzwischen haben wir diverse Versuche hinter uns und haben für uns ein Rezept zusammengestellt, was wir sehr gerne mögen – mit viel Mandeln und ohne Mehl, also auch glutenfrei. Netterweise geht der Teig auch als Cupcake, was ich irgendwie viel lieber mag, denn für 2 ist ein Kuchen ja doch viel zu groß und Cupcakes kann man echt besser mitnehmen oder verschenken.

(mehr …)

Köstliches Kanadisches Karottenhühnchen á la Vera

Es gibt so Gerichte, die bleiben mir ganz besonders in Erinnerung, weil zusätzlich zu dem tollen Essen noch irgendetwas anders Wunderbares in diesem Zusammenhang passierte. Dieses Karottenhühnchen ist so eines dieser Gerichte. Hier steigt ganz viel Familiengefühl mit viel Wärme und Geborgenheit  hoch – jedes Mal, wenn wir das Gericht machen.

(mehr …)

Möhren-Zucchini-Süßkartoffel-Reibekuchen aus dem Ofen

Ein Grundnahrungsmittel in Köln sind Rievkooche, also Reibekuchen. Normalerweise werden sie nur aus Kartoffeln gemacht und in Fett ausgebacken und wenn sie richtig gut sind, dann ist das wirklich eine böse Falle für Kalorienzähler. Es geht aber auch leichter und mit Gemüse. Hat dann zwar recht wenig noch mit dem Original zu tun – lecker ist es trotzdem und es schmeckt sogar in kaltem Zustand, d. h. es lohnt sich, ein paar mehr für den nächsten Tag herzustellen.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: