Ganz schön schwäbisch – Maultaschen in Rinderbrühe

Köstliches, Mittendrin, Vorweg, Wissen | 19. Februar 2017 | By

Um die Maultaschen – oder wie der Schwabe sagt – Mauldäschle, ranken sich ja viele Geschichten, Mythen und Legenden. Eine der glaubwürdigsten (und typisch schwäbischen) ist die Geschichte aus dem Kloster Maulbronn. Die darin lebenden Mönche wollten angeblich in der Fastenzeit nicht auf ihr Fleisch verzichten und steckten dies in die Füllung – schön versteckt zwischen Petersilie und Spinat. Das führte im Volksmund zum Spitznamen „Herrgottsbscheißerle“. Andere Geschichten erzählen die Geschichte von protestantischen Flüchtlingen aus Italien, den Waldensern, die die Maultaschen herstellten um in der Fastenzeit keine Probleme mit der Kirche zu bekommen. Da Spinat in der Nudelfüllung ist, könnte auch hier ein bisschen Wahrheit drin stecken.

(mehr …)

Selbstgemachte Tagliatelle mit Pancetta und Pfifferlingen

Köstliches, Mittendrin | 7. August 2016 | By

August ist für mich der Monat, in dem ich am liebsten auf einen Markt gehen, weil es gibt einfach alles. Die Marktstände quillen über vor bunten Früchten, Gemüse, Blumen, Kräutern und an jeder Ecke duftet es nach anderen Köstlichkeiten. Und August ist auch der Monat, wo der Sommer so ganz langsam zur Neige geht – ok, in diesem Jahr war er irgendwie nur ein paar Tage da. Und im August gibt es auch wieder Pfifferlinge. Wie sehr Ralf sie liebt und dass er sie jedes Mal grummelnd betrachtet, wenn er die Kleinen dann putzen muss, haben wir ja bereits im letzten Jahr erzählt, als wir 1 Kilo Pfifferlinge an einem Sonntag verarbeitet haben. Damals haben wir Ravioli mit Ricotta und Pfifferling daraus gemacht und diesmal gab es Tagliatelle.

(mehr …)

Es ist Pfifferlingszeit! Heute: Ravioli mit Ricotta und Pfifferling

Köstliches, Mittendrin | 3. August 2015 | By

Früher als sonst ist es in diesem Jahr soweit, dass wir auf den Märkten bereits Pfifferlinge sehen konnten – der Pfifferling eröffnet sozusagen die Wildpilzsaison. Seit ca. 3 Wochen gab es also bei uns am Wochenende den leckeren kleinen Pilz, der so viel Arbeit macht.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: