Unser Lieblingsgericht: Pasta mit Sauce Bolognese … oder kein Urlaub ohne Bolo

Es gibt Sachen, ohne die geht es nicht. Auf keinen Fall und niemals … So ist das bei uns mit Bolognese – ok, eigentlich heißt es ja Pasta al Ragú Bolognese, aber das wollen wir heute mal nicht so genau nehmen 🙂 . Am liebsten futtern wir unsere Bolognese mit Nudeln, an denen die Sauce auch so richtig schön hängen bleibt – also sind Spaghetti raus – das machen anscheinend sowieso nur wir Deutschen. Die Italiener lachen da nur drüber und nehmen Nudeln, wo viel Sauce kleben bleibt.

Uns begleitet unser Lieblingsgericht allerdings auch wirklich überall hin. Als wir vor 3 Jahren in Portugal waren und abends nicht immer Lust hatten, zum Essen zu gehen, war ja ziemlich klar, was wir kochen, nachdem wir den ganzen Tag die Küste der Algarve lang gekraxelt sind und müde waren – ein schönes und leckeres Ragú Bolognese. Im Nachgang haben wir dann mal überlegt, wo auf der Welt wir dieses Gericht bei unseren Reisen (auch früher, als wir uns noch nicht kannten) schon überall gekocht oder gegessen haben. Da kam eine wirklich beeindruckende Liste zusammen.

(mehr …)

Kulinarisches Wien – 10 Tipps für einen leckeren Aufenthalt

Wien – schon länger wollten wir dort noch mal hin und schwups war die Gelegenheit da. Ralf musste beruflich nach Wien, hatte dann am Ende dieser Arbeitswoche auch noch Geburtstag und so habe ich beschlossen, freitags hinterherzufliegen, so dass wir gemeinsam ein schönes Wochenende verbringen konnten. Vorab haben wir natürlich wieder alle Leute dazu befragt, wo man denn was am besten essen kann und sind überhäuft worden von Tipps, Restaurants, Gerichten und sonstigen Informationen. Für alle, die ein (verlängertes) Wochenende in Wien verbringen möchten, haben wir mal ein paar Ideen zusammengestellt, die das Essen und Trinken auf Reisen und das „Finden“ von tollen und leckeren Sachen vor Ort erleichtern.

(mehr …)

Lamm mit Hummus und Petersilien-Zitronensauce (Hummus Kawarma)

Spätestens seit der Premiere des Films „Leg Dich nicht mit Zohan an“ , weiß man auf der ganzen Welt, dass man mit Hummus wirklich alles machen kann – Zähne putzen, Brände löschen – ok, essen kann man es auch – und das auch eigentlich zu allem. Im nahen Osten bekommt man Hummus tatsächlich nicht nur überall, sondern auch wirklich zu jeder Zeit. Als ich als Kind mit meinem Eltern in Israel und Ägypten unterwegs war, habe ich gelernt, diese Paste zu lieben. Glücklicherweise gab es einige Restaurants in Köln, wo es immer Hummus gab und auch heute noch ist dieser Dip für mich mit einem Stadtbummel in Jerusalem verbunden.

(mehr …)

Pesto! Presto!

Schnell etwas zusammen zu zaubern, wenn man nach Hause kommt und vor Hunger fast umkommt, passiert uns öfters. Kundenveranstaltung dauerte länger, Zug hat schon wieder Verspätung, die abendliche Telko zog sich hin … irgendwas ist immer. Gerade dann finde ich es wichtig, etwas wirklich Gutes zu essen, damit man einen stressigen Tag entspannt ausklingen lassen kann. Aber dann stundenlang noch in der Küche stehen? Nein danke!

(mehr …)

Schlemmen in Venedig

Eine fremde Stadt erkunden macht hungrig. Eine fremde Stadt in Italien zu erkunden bedeutet gleichzeitig auch, dass man vor lauter Leckereien, die einem an allen möglichen Plätzen angeboten werden, kaum weiß, wo man zuerst beginnen soll. Zudem ist man ja leider auch irgendwann mal satt; auch, wenn man sich die größte Mühe gibt, nur Kleinigkeiten und von allem etwas zu probieren. Dann wird es schwierig, weil um die nächste Ecke herum, wartet schon wieder irgendwas Leckeres.

(mehr …)

Venedig – ein Wintertraum

Man nennt sie auch Serenissima – die Heitere oder Ruhige oder Gelassene. Als wir Venedig am späten Abend erreichten, herrschte dichtester Nebel und gab keinen Blick frei auf die Schönheit dieser Stadt.

(mehr …)

Bacon Jam

Speckmarmelade? WAS? … Gibt´s nicht …!! … ?? Oh wohl! Und wie! Da wir ja sehr gerne selbstgemachte Burger essen, habe ich mich letztens mal damit beschäftigt, was man denn noch so auf einen Burger packen kann und bin auf Rezepte zum Thema Bacon Jam gestoßen, was in den USA wohl „völlig normal“ ist. Beim Lesen der Zutaten war es nicht zu vermeiden, dass ich schon wieder Hunger bekam. Leider – so kurz vor Weihnachten – war das Essen ja schon durchgeplant, aber als Geschenk aus der Küche schafft das Rezept es auf jeden Fall noch.

(mehr …)

Unser kulinarisches Hamburg – Liebslingsorte in und um Hamburg

In Hamburg gibt es unglaublich viele tolle Lebensmittel-Läden, Restaurants, Wochenmärkte, und … und … und … es gibt dauernd irgendwo wieder etwas Neues zu entdecken.

(mehr …)

Der Unfug des Tages

An dieser Stelle wollte ich immer mal wieder etwas Unfug hinterlegen und irgendwann muss man ja mal damit anfangen. Deshalb heute ein Schild, welches wir bei Marina und Hugo von Le Crô Portugal in Carvoeiro gesehen haben. Ich glaube, einige unserer Nachbarn und Freunde wären begeistert…

Mehr über Gin und ob man damit wirklich eine Suppe kochen kann, demnächst.

Weißes Dinner 2015

Wie schon Ende der letzten Woche angekündigt (Artikel Weißes Dinner in Hamburg – eine Vor- und Rückschau), fand am letzten Samstag das Weiße Dinner 2015 in Hamburg statt. Es war ein wunderschöner Abend mit tollem Essen, netten und lustigen Menschen, eine ausfahrende, winkende AIDA, einen bunten Sonnenuntergang und einen umwerfenden Mondaufgang. Zum Abschluss gab es dann noch ein tolles Feuerwerk.

(mehr …)

Weißes Dinner in Hamburg – eine Vor- und Rückschau

Morgen ist es wieder soweit – das weiße Dinner findet in Hamburg statt. Das weiße Dinner ist nichts anderes, als ein großes Picknick mit vielen weiß gekleideten Menschen. In Hamburg findet es schon ein paar Jahre statt, aber ursprünglich kommt es auch Paris.

(mehr …)

Paella Valenciana – die leckerste Urlaubserinnerung

Paella, das Nationalgericht Spaniens ist im Sommer auch immer eine gute Idee. Besonders, wenn man die Möglichkeit hat draußen zu kochen – naja, oder zumindest draußen zu essen.

(mehr …)