Marokko Road Trip: Marrakesch – Hoher Atlas – Sahara – Teil 1 / Morocco Road Trip: Marrakech – High Atlas – Sahara – Part 1

Ein Traum wird wahr – wir sind in Marokko und gleich geht unsere Tour los. Fünf Tage sollten es sein – von Marrakesch über den Hohen Atlas in die Sahara und zurück durch den Anti Atlas nach Essaouira an den Atlantik. Nach dem Frühstück wurden wir an unserem wunderbaren kleinen Riad Tzarra in Marrakesch abgeholt und unser Gepäck wurde durch die engen Gassen zum Parkplatz gebracht. Dort wartete Hassan von Your Morocco Tour auf uns, der uns sehr herzlich in Empfang nahm. Das Gepäck wurde schnell verstaut und los ging die Fahrt raus aus Marrakesch in den Hohen Atlas.

A dream come true – we are in Morocco and our tour is about to begin. It should be five days – from Marrakech across the High Atlas to the Sahara and back through the Anti Atlas to Essaouira at the Atlanticcoast. After breakfast we were picked up at our wonderful little Riad Tzarra in Marrakech and our luggage was taken through the narrow streets to the parking lot. There, Hassan was waiting for us from Your Morocco Tour, who welcomed us warmly. The luggage was quickly stowed away and off we went out of Marrakech in the High Atlas.

Wir fuhren durch die Vororte von Marrakesch und über die weite Ebenen in Richtung Berge, die wir schnell erreichten. Wir staunten über die Höhe der Berge und die Schönheit der Landschaft. Der Hohe Atlas ist die höchste Gebirgskette Marokkos. Er beginnt im Westen von Marokko am Atlantik und zieht sich weit in das Land hinein bis zur Grenze zu Algerien. Der höchste Gipfel des Hohen Atlas ist der Toubkal mit 4167 Meter Höhe, der damit der zweithöchste Berg Afrikas ist. Der Hohe Atlas und die niedergehenden Schnee- und Regenfälle sind der Grund für eine gute Bewässerung der Landschaft und für viele Oasen. Skifahren kann man übrigens dort auch.

We drove through the suburbs of Marrakech and across the wide plains towards the mountains, which we reached quickly. We marveled at the height of the mountains and the beauty of the landscape. The High Atlas is the highest mountain range in Morocco. It begins in the West of Morocco at the Atlanticcoast and extends far into the country close to the border to Algeria. The highest peak in the High Atlas is the Toubkal, 4167 meters high, making it the second highest mountain in Africa. The High Atlas and the falling snow and rain are the reason for a good irrigation of the landscape and for many oases. By the way, you can ski there too in Wintertime.

Hoher Atlas / High Atlas

Der größte Glücksgriff unserer Reise war Hassan, der uns alles zeigte und erklärte und dabei ruhig und routiniert die Berge hinauffuhr. Er erklärte uns die Namen der kleinen Berberdörfer, brachte uns arabische Wörter bei und hielt an jedem tollen Fotospot und davon gab es wirklich viele.

The greatest stroke of luck on our journey was Hassan, who showed us and explained everything to us, while calmly and routinely driving up the mountains. He told us the names of the small Berber villages, taught us Arabic words and stopped at every great photospot and there were plenty of them.

Unser Guide Hassan von Your Morocco Tour / Our Guide Hassan from Your Morocco Tours

Die Landschaft, durch die wir fuhren, war wirklich beeindruckend. Es lag zwar jetzt im Mai kein Schnee mehr auf den Bergen, dafür blühte es – Oleander und Ginster leuchteten und es gab viel Grün. Und das, das hatten wir gar nicht erwartet. Egal, welche Bilder oder Reportagen wir vor der Reise über Marokko angeschaut haben, es sah irgendwie immer alles braun und verdörrt aus. Wir erlebten das genaue Gegenteil. Es grünte und blühte überall. Dazwischen schmiegten sich kleine Dörfer an die Berghänge. Die meisten der Häuser waren im traditionellen Stil gebaut, das bedeutet aus Schlamm und Stroh. Da die Erde überall eine andere Farbe hatte, waren auch die Dörfer alle etwas anders gefärbt. 

The landscape which we drove through was really impressive. Although there was no more snow in the mountains in May, it was thriving – oleander and broom were shining and there was a lot of green. And we did not expect that. No matter what images or documentary we watched before our trip through Morocco, it somehow always looked brown and parched. We experienced the exact opposite. It was green and flourished everywhere. In between small villages nestled against the mountain slopes. Most of the houses were built in traditional style, that means mud and straw. Because the mud had a different color everywhere, the villages were all a little differently colored.

Berberdörfer / Berber Villages

In jedem der kleinen Berberdörfer lebt je eine Familie, die auch mal aus 50 oder mehr Menschen bestehen konnte und anhand des Namen des Dorfes wusste man dann auch, wer da lebt. Aït oder Ben und man weiß, ob die Familie Berber (Aït ) sind oder Juden (Ben) oder auch mal beides, wie z. B. in Aït-Ben-Haddou.

Nach vielen steilen Kurven hatten wir die Nähe des Tizi n’Tichka Pass erreicht und genossen eine tolle Aussicht auf die Landschaft.

In the small Berber villages lives one family each, which sometimes consisted of 50 or more people and by the name of the village one knew then, who lives there. Aït or Ben and you know, whether the family are Berber (Aït) or Jews (Ben) or sometimes both, like in Aït-Ben-Haddou.

After many steep turns, we had reached the vicinity of the Tizi n’Tichka Pass and enjoyed a great view of the landscape.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese veränderte sich sich ständig und nach jeder neuen Kurve, die die Straße machte, sahen wir eine andere Landschaft.

The landscape changed constantly and after each new bend that made the road, we saw a different landscape.

Hoher Atlas / High Atlas

Zum Mittagessen fand Hassan für uns einen wunderbaren Platz auf der Panoramaterasse des Restaurants des Hotels Chez Brahim Boulkaid Von hieraus konnte man auf die Kasbah Aït-Ben-Haddou schauen und im Schatten das Mittagessen genießen. In diesem touristisch doch sehr geprägten Ort, gibt es eine Menge Restaurants, aber nur wenige, die eine Panoramaterasse und zugleich eine gute Küche haben.
Die Kasbah ist Filmfans sehr bekannt, da dort Filme und Serien, wie Laurence of Arabia, Die Mumie, Gladiator, Prince of Persia oder Game of Thrones gedreht worden sind. Der alte Ortskern ist seit 1987 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt und noch heute leben dort 8 Familien, die die wunderschönen alten Häuser in Stand halten.

For lunch Hassan found a wonderful place for us on the panoramic terrace of the Chez Brahim Boulkaid Hotel and Restaurant. From the terrace we could watch the Kasbah Aït-Ben-Haddou and enjoy lunch in the shade. In this touristy but very distinctive little town, there are lots of restaurants, but only a few, which have a panoramic terrace and at the same time a really good kitchen. The Kasbah is well-known to film fans for movies and series such as Laurence of Arabia, The Mummy, Gladiator, Prince of Persia or Game of Thrones. The old town has been recognized by UNESCO as a World Heritage Site since 1987, and still today 8 families live there, keeping the beautiful old houses in the state.

Aït-Ben-Haddou

Nach dem Essen mussten wir uns entscheiden – durch die Kasbah und rauf auf den Hügel zu laufen oder eine spätere Besichtigung einer Kasbah von innen mit Führung zu machen. Wir entschieden uns wegen der großen Hitze gegen den Aufstieg – es waren mehr als 35 Grad im Schatten und da verzichteten wir gerne. Den besten Ausblick hatten wir sowieso von der Restaurantterasse aus.

After the meal we had to decide: to walk through the Kasbah and up to the hill or to do a later visit of a kasbah from within with guidance. We decided against the climb because of the heat – we had more than 35 degrees in the shade and we did not like it. The best view we had from the restaurant terrace anyway.

Mittagessen in Aït-Ben-Haddou / Lunchtime in Aït-Ben-Haddou

Und so fuhren wir nach dem Mittagessen weiter Richtung Ouarzazate. Dort gibt es mehrere Filmstudios, deren Kulissen man sogar von der Straße aus sehen kann. Der nächste Stop war für uns die Kasbah Amridil in der Skoura Oase. Diese Kasbah ist ein Museum inzwischen und wir hatten einen lustige Guide, der uns erklärte, wie man in einer Kasbah früher gelebt hat. Auch hier wurden Filme gedreht, z. B. der Film Hanna.

So we drove on in the direction of Ouarzazate after lunch. There are several movie studios, whose scenes you can even see from the street. The next stop for us was the Kasbah Amridil at the Skoura Oasis. This Kasbah is a museum now and we had a funny guide explaining how to live in a kasbah. Again, films were shot, for example the movie Hanna.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anschließend fuhren wir zum Endziel des ersten Tages – Ksar El Kabbaba. Ein wundervolles Hotel in der Skoura Oase mit einer langen Geschichte und einem wunderschönen Garten, in dem sich u.a. ein fast 400 Jahre alter Olivenbaum befindet.

After the sightseeing we drove to the final destination of the first day – Ksar El Kabbaba. A wonderful hotel in the Skoura oasis with a long history and a beautiful garden where for example a nearly 400 year old olive tree is located.

Ksar El Kabbaba

Nach einer persönlichen Führung durch das Haus, dem Garten, einem Minztee und ein paar Süßigkeiten schliefen wir am Pool ein – beeindruckt von den ganzen tollen Bildern und Momenten, die wir im Laufe des Tages erlebt hatten.

After a personal tour of the house, the garden, a mint tea and a few sweets, we fell asleep by the pool – impressed by all the great pictures and moments we had during the day.

Ksar El Kabbaba

Nach Einbruch der Dunkelheit genossen wir dann ein sehr leckeres Abendessen mit 3 Gängen – direkt am Pool vor einer beeindruckenden Kulisse des alten und neuen Gebäudes. Vieles, was uns serviert wurde, wurde im hauseigenen Garten angebaut und das Brot war im eigenen Steinofen gebacken worden.

After sunset we enjoyed a delicious 3 course dinner – right by the pool in front of a stunning backdrop of the old and new building. Much of what we were served was grown in the Hotelgarden and the bread was baked in their own stone oven.

Ksar El Kabbaba

Tief und fest schliefen wir in dieser Nacht begleitet vom Rauschen der Palmblätter im Garten.

The sleep in that night was deep – accompanied by the rustle of palm leaves in the garden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Teil 1 und Teil 2 und Teil 3 unseres Roadtrips sind auch online.

Part 1 and Part 2 and Part 3 of our roadtrip are also online.

 

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>