Sommerfreuden pur – cremiges Erdbeer-Kokos-Eis

Danach, Köstliches, Süßes | 8. Juli 2018 | By

Cremiges Erdbeereis – der pure Genuss an heißen Tagen… und weil ich Erdbeeren so mag, habe ich es in diesem Jahr mal selber gemacht. Allerdings habe ich statt Sahne eine Kombi aus Kokosmilch und Sahne verwendet, was dem Eis eine feine Kokosnote gibt.

Außerdem habe ich völlig auf normalen Zucker verzichtet und Xylit / Xylithol (also Birkenzucker) verwendet.

Das Wichtigste vorab, wenn man eine Eismaschine mit Kühlelement hat: ab in den Tiefkühler damit. Mindestens 24, besser 48 Stunden sollte das Kühlelement kalt werden. Je kälter das ist, desto einfacher und schneller wird das Eis hinterher fest.

Auch, wenn man keine Eismaschine hat, kann man das Eis machen – man muss dann halt in der Kühlphase immer wieder die Masse umrühren, damit sich nicht so große Kristalle bilden. Man kann aber auch die Masse in Pralinenförmchen oder Eiswürfelbehälter geben und dann dort frieren lassen. Das sieht auch beim Anrichten hübsch aus.

Sommerfreuden pur – cremiges Erdbeer-Kokos-Eis

Die Grundmasse für das Eis besteht aus Kokosmilch, Sahne, Xylit und das Mark einer Vanilleschote. Das habe ich zusammen aufgekocht (die ausgekratzten Schoten sollten dabei mitgeköchelt werden – sie geben viel Geschmack ab) und ca. 5 min köcheln lassen.

Die ganze Masse habe ich dann auf ca. 75 Grad abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Erdbeeren gewaschen, geputzt und zusammen mit dem Xylit püriert. Je feiner Ihr das Püree macht, desto weniger Erdbeerkernchen hat man hinterher in den Zähnen. Ich habe das Püree aber trotzdem noch mal durch ein Sieb gestrichen.

Sommerfreuden pur – cremiges Erdbeer-Kokos-Eis

Wer mag, kann auch von den Erdbeeren etwas übrig lassen und in kleine Stücke schneiden und diese nach ca. 20-30 Minuten in die Eismaschine geben.

Als die Grundmasse auf 75 Grad abgekühlt war, habe ich sie zu verrührtem Eigelb gegeben. Ganz langsam und vorsichtig sollte man das machen und gut rühren. Alles kalt stellen – Grundmasse und Püree.

Als alles richtig kalt war, habe ich das Erdbeerpüree zur Grundmasse gegeben und alles in die Eismaschine gefüllt diese gestartet. Wenn das Eis fertig ist, umfüllen und noch mal kalt stellen.

Sommerfreuden pur – cremiges Erdbeer-Kokos-Eis

Sommerfreuden pur - cremiges Erdbeer-Kokos-Eis
Write a review
Print
Ingredients
  1. 250 Gramm Schlagsahne
  2. 350 ml Kokosmilch
  3. 1 Vanilleschote
  4. 3 Eigelbe (frisch)
  5. 600 Gramm Erdbeeren
  6. 100 Gramm Xylit / Xylithol / Birkenzucker
  7. Erdbeeren (frisch für die Deko)
Instructions
  1. Vanilleschote auskratzen.
  2. Sahne, Kokosmilch und Vanille (Mark und die Schoten) aufkochen und ca. 5 min köcheln lassen. Dann auf ca. 75 Grad abkühlen lassen.
  3. Erdbeeren waschen, putzen und mit dem Zucker fein pürieren. Ggf. durch ein Sieb streichen. Kalt stellen.
  4. Die Eigelbe mit einem Schneebesen gut verrühren.
  5. Die Sahne-Kokosmilch-Mischung langsam zum Eigelb gießen, dabei gut und ständig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Gut abkühlen lassen (Je älter, desto schneller klappt das frieren!).
  6. Dann das Erdbeerpüree dazugeben und die Masse in die Eismaschine geben.
Notes
  1. Wer kein Xylit hat - Zucker kann im Verhältnis 1:1 verwendet werden.
  2. Auch, wenn man keine Eismaschine hat, kann man das Eis machen - man muss dann halt in der Kühlphase immer wieder die Masse umrühren, damit sich nicht so große Kristalle bilden. Man kann aber auch die Masse in Pralinenförmchen oder Eiswürfelbehälter geben und dann dort frieren lassen. Das sieht auch beim Anrichten hübsch aus.
Köstliche Welt https://koestlichewelt.de/

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>